Alte Bekannte und neue Freunde …

… sind beim Musizierwochenende der Altstephaner nicht nur unter den teilnehmenden, sondern auch bei den Nummern des Programms zu finden, und so erklärt sich, was nicht nur Außenstehende immer wieder aufs Neue verwundert: Dass nämlich aus nah und fern alljährlich gut sechzig Musikerinnen und Musiker an ihre alte Schule zurückkommen und übers Wochenende binnen 48 Stunden ein respektables Programm auf die Beine stellen, das dann am Sonntag der Öffentlichkeit präsentiert wird. Mit P. Anselm Mayer, der im Januar seinen 85. Geburtstag feiern konnte, als Dirigent und Uli Graba, der in der Organisation und am ersten Pult entscheidend mitwirkt, kam schon am Vormittag im Gottesdienst Haydns Paukenmesse zum Strahlen.

Paukenmesse - Probe am Samstag
Paukenmesse - Probe am Samstag
Hubert Renner (Abs. 1991) Hornkonzert von R. Strauß
Michael Etzel (Abs. 2006)
Serenade für 13 Bläser, Leitung M. Kögel (Abs. 1987)
Hubert Renner (Abs. 1991) Hornkonzert von R. Strauß
Paukenmesse - Probe am Samstag
Hubert Renner (Abs. 1991) Hornkonzert von R. Strauß
Michael Etzel (Abs. 2006)
Serenade für 13 Bläser, Leitung M. Kögel (Abs. 1987)
Michael Etzel (Abs. 2006)
Paukenmesse - Probe am Samstag
Hubert Renner (Abs. 1991) Hornkonzert von R. Strauß
Michael Etzel (Abs. 2006)
Serenade für 13 Bläser, Leitung M. Kögel (Abs. 1987)
Serenade für 13 Bläser, Leitung M. Kögel (Abs. 1987)
Paukenmesse - Probe am Samstag
Hubert Renner (Abs. 1991) Hornkonzert von R. Strauß
Michael Etzel (Abs. 2006)
Serenade für 13 Bläser, Leitung M. Kögel (Abs. 1987)


Nachdem im Konzert Kyrie und Gloria dieser Stephaner-Hausmesse auch im Kleinen Goldenen Saal präsentiert wurden, folgte ein Höhepunkt dem anderen: Hubert Renner (abs. 1992) mit dem Hornkonzert von Richard Strauß, Michael Etzel (abs. 2006) mit einer Arie aus Haydns Schöpfung  als Solisten, das Orchester mit dem ersten Satz aus Mozarts Jupitersinfonie und einem Ausschnitt aus dem Feuervogel von Strawinsky. Ensemblearbeit hatten parallel dazu noch die Bläser unter Leitung des Berliner Oboisten Martin Kögel (abs. 1987)  mit der Serenade für 13 Bläser von Richard Strauß geleistet,  ebenso wie eine Gruppe von Sängern und Sängerinnen unter Leitung von P. Augustin, die im Stile der Comedian Harmonists (oder besser: Mexbrothers) einige Stücke zum Besten gaben.


alte und neue Gesichter, auch bei den Bläsern
alte und neue Gesichter, auch bei den Bläsern
Die "Mexbrothers 2019" mit der "Liebe der Matrosen"
Die "Mexbrothers 2019" mit der "Liebe der Matrosen"
alte und neue Gesichter, auch bei den Bläsern
Die "Mexbrothers 2019" mit der "Liebe der Matrosen"
Das Orchester der Altstephaner unter der Leitung von P. Anselm Mayer
Das Orchester der Altstephaner unter der Leitung von P. Anselm Mayer

Applaus, Musikgenuss, Wiedersehensfreude und Stephanergeist feierten fröhliche Urständ – bis sich nach und nach aus der Maxklause alle nach und nach zum Bahnhof, auf die Autobahn oder sonstige Verkehrsmittel begaben, um rechtzeitig zum Wochenbeginn wieder an Ort und Stelle zu sein. Und es beginnt ein Jahr der Vorfreude aufs Musizierwochenende 2020.