Abteikirche St. Stephan - Baugeschichte

Wer heute im süddeutschen oder österreichischen Raum ein Benediktinerkloster besucht, ist oftmals geprägt von den starken Eindrücken, die barocke Gebäudekomplexe und historische Anlagen solcher Klöster und Stifte bei ihm hinterlassen haben; wer nach St. Stephan kommt und die Abteikirche betritt, wird mit einem gänzlich anderen Raum konfrontiert, obgleich vielleicht das nach dem Rokokobau wieder aufgebaute Äußere andere Erwartungen wecken kann.

Aber wer sich in Augsburg und seinen Kirchen auch nur ein wenig auskennt, weiß, dass die Kirche von St. Stephan und das gesamte Kloster das gleiche Schicksal ereilt hat wie viele andere Kirchen der Stadt: In der Bombennacht vom 25. auf 26. Februar 1944 wurden sie allesamt bis auf die Grundmauern zerstört.

Nach der Bombennacht 1944
Nach der Bombennacht 1944
Rokokokirche vor dem Krieg (Aquarell)
St. Stephan heute
Rokokokirche vor dem Krieg (Aquarell)
Nach der Bombennacht 1944
Rokokokirche vor dem Krieg (Aquarell)
St. Stephan heute
St. Stephan heute
Nach der Bombennacht 1944
Rokokokirche vor dem Krieg (Aquarell)
St. Stephan heute

Die Rokokokirche war nicht der erste Kirchenbau bei St. Stephan. Bereits vor der Gründung des Kanonissenstifts  im Jahr 969  stand hier ein Gotteshaus, das dem hl. Stephanus geweiht war. Mehrere Brände und danach errichtete Neubauten folgten, bis in den Jahren 1755 bis 1761 die Rokokokirche von Franz Xaver Kleinhans erbaut und prachtvoll ausgestattet wurde – von namhaften Künstlern der Zeit: Als Stukkatoren arbeiteten Franz Xaver Feichtmayr und Simpert Feichtmayr, die Fresken stammten von Balthasar Riepp, die Figuren von Placidus und Ignaz Verhelst. Als Maler waren Johann Georg Bergmüller, Joseph Mages, Januarius Zick, Johann Baptist Baader und Thomas Sauter an der Ausstattung beteiligt.

Photographien, die im Klosterarchiv erhalten sind, geben heute noch einen recht guten Eindruck von der Schönheit des Kirchenraums, an den sich ältere Mitbrüder und Altstephaner noch erinnern:
Hier einige Impressionen aus der Bildergalerie im Album "Kirche"

Februar 1944
Februar 1944
vor der Zerstörung
heute
vor der Zerstörung
Februar 1944
vor der Zerstörung
heute
heute
Februar 1944
vor der Zerstörung
heute